Zurück zur Übersicht

Mitgliedsbeiträge

Jahresmitgliedsbeiträge

 

Vollmitglied
Einzelmitglied ab dem 26. Lebensjahr
70,00 Euro

 


 

Partnermitglieder    
Ab dem 26. Lebensjahr. Voraussetzungen: Der Ehegatte (oder der Lebenspartner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft) gehört der Sektion als Vollmitglied (A-Mitglied) an, beide Mitglieder wohnen unter der gleichen Anschrift und die Beiträge werden von demselben Konto gezahlt.    
43,00 Euro

 


 

Seniormitglieder     
43,00 Euro

 


    
Junioren   

zwischen dem 19. und der Vollendung des 25. Lebensjahres    
43,00 Euro

 


 

Kinder, Jugendliche als Einzelmitglieder    
bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (wenn Eltern nicht Mitglieder der Sektion sind).    
24,00 Euro

 


   
Familienmitgliedschaft    

beide Elternteile sind Mitglied der Sektion (Vollmitglied + Partner). Kinder und Jugendliche sind beitragsfrei.    
113,00 Euro

 


    
Alleinerziehende/r    

Nur auf Antrag. Vorraussetzung: Alleinerziehende/r ist Mitglied der Sektion. Kinder und Jugendliche beitragsfrei.    
70,00 Euro

 



Gastmitglied    
Vorraussetzung: Vollmitglied in einer anderen Sektion des DAV    
24,00 Euro

 

  • Die Aufnnahmegebühr beträgt einmalig 12,00 Euro pro Antrag.
  • Die oben genannten Beiträge sind Jahresbeiträge und verstehen sich pro Kalenderjahr.
  • Die Einzelheiten der Mitgliederkategorien ergeben sich nicht aus der Sektions-Satzung,  sondern werden durch die Mitgliederversammlung des DAV mit verbindlicher Wirkung  für die Sektionen beschlossen.
  • Anträge zu Kategorie-Umstufungen bzw. Beitragsumstufungen müssen bis spätestens zum 20. Oktober des Jahres in der Geschäftsstelle eingegangen sein. Der neue Beitrag gilt ab dem folgenden Kalenderjahr.
  • Nach § 10 der Sektionssatzung werden Kündigungen zum Jahresende nur wirksam, wenn sie bis spätestens zum 30. September des Jahres bei der Geschäftsstelle schriftlich ein- gegangen sind. Später eingehende Kündigungen wirken erst zum Ende des darauf folgen- den Kalenderjahres.
  • Anschriftenänderungen sollten umgehend der Sektionsgeschäftsstelle mitgeteilt werden, damit die Daten berichtigt werden können. Wenn Anschriften nicht mehr zutreffen, schickt die Post in den meisten Fällen Sendungen wie z. B. die Mitteilungen des DAV oder unsere Sektionsmitteilungen mit dem Vermerk „unbekannt verzogen“ zurück, und das natürlich gebührenpflichtig.
  • Um unnötige Portokosten und Nachfragen zu ersparen, werden die betreffenden Mitglieder daraufhin bis auf weiteres aus der Bezieherliste gestrichen.
  • Kontenänderungen, die die Konten betreffen, von denen die Vereinsbeiträge eingezogen bzw. abgebucht werden, müssen umgehend der Sektionsgeschäftsstelle mitgeteilt werden.