Zurück zur Übersicht

Die Ötztaler Alpen Zwischen Inntal und Vinschgau

 

Der Vortrag berücksichtigt die wichtigsten Täler, Hütten und Gipfel dieser größten vergletscherten Berggruppe Österreichs und erwähnt auch die Südtiroler Bergseite. Im Ötztal wird zunächst von Sölden ausgehend der Brunnenkogel als schönster Wanderaussichtsgipfel des Tales vorgestellt, bevor die Ziele über Obergurgl mit Hochwilde- und Ramolhaus sowie dem Schalfkogel gesteigert werden. Das Bergsteigerdorf Vent hat eine Palette von Hütten, wie Martin-Busch-, Similaun-, Breslauer und Vernagthütte, Hochjochhospiz und Bella Vista anzubieten und dazu die begehrtesten Bergziele Tirols: die versteckte Hintere Schwärze, den extrem hohen Wanderdreitausender Kreuzspitze, den gletscherleichten Similaun und die Wildspitze, mit 3.772 Metern höchstes Bergsteigerziel Tirols. Auch das Pitztal mit seinen Hütten und Bergen (Hohe Geige, Wurmtaler Kopf) und das Kaunertal mit der Weißseespitze werden gezeigt. Auf Südtiroler Seite wartet hinter dem Einfallstor Reschenpass das völlig ursprüngliche Matscher Tal mit Weißkugel-Anstieg. Ein Besuch bei den Berghöfen hoch am wasserlosen Vinschgauer Sonnenhang und im herrlichen Pfossental mit Stettiner Hütte und Hoher Wilde runden die Tourenpalette der "Ötztaler" ab.

Vortragsprogramm Weitere Vorträge in der Sektion