News
Naturschutzreferenten empfehlen

Unsere neuen Naturschutzreferenten

empfehlen folgenden Artikel ...

FITNESS CHECK


 

 
Stellenausschreibung

Der NIEDERSÄCHSISCHE LANDESVERBAND FÜR BERGSTEIGEN IM DAV e. V.

sucht möglichst zum 01. September 2015 eine/n

Referentin/Referenten

 

Ressort Bergsport, Natur- und Umweltschutz

Weiterlesen...
 
Mitgliederversammlung 2015

 

Osnabrück. Die Mitglieder des Deutschen Alpenvereins (DAV) in der Sektion Osnabrück haben einen neuen 1. Vorsitzenden. Bei der Mitgliederversammlung in der Hausbrauerei Rampendahl wurde Helmut Rathmann mit großer Mehrheit zum neuen 1. Vorsitzenden der Sektion gewählt. Rathmann löst damit Melanie Grimm ab, die ihr Amt abgeben musste, nachdem sie als Vizepräsidentin in den DAV-Bundesvorstand gewählt worden war.

Bevor Grimm zum 1. Juli 2015 offiziell ihr Amt als Vizepräsidentin im Bundesvorstand antritt, konnte sie nach vierjähriger Amtszeit ihrem Nachfolger ein ordentlich bestelltes Feld hinterlassen. „Verlasse das Fest, wenn es dir am besten gefällt“, zitierte die scheidende Vorsitzende eine italienische Lebensweisheit und dankte ihren Vorstandskollegen und den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

In ihrem letzten Rechenschaftsbericht hatte Grimm viel Positives zu verkünden. So verwies sie auf eine positive Mitgliederentwicklung. 217 Bergfreunde waren im vergangenen Jahr in den DAV eingetreten, sodass die Sektion Osnabrück nun 2180 Mitglieder zählt. Erfreulich sei auch die Resonanz bei den Vorträgen in der abgelaufenen Saison gewesen. „Die stetig steigenden Besucherzahlen sind meines Erachtens ein guter Beleg für die neue Qualität unseres Vortragswesens“, betonte Grimm. Wohlwollende Gesten erntete Grimm für die Mitteilung, dass die Mitgliedsbeiträge in diesem Jahr stabil bleiben.

Erfreut zeigte sich Grimm auch über die vielen Aktionen der Tourengruppe und der Wandergruppe sowie der zahlreichen anderen Teams und Helfer in der Sektion. Bei der jahrelangen Suche nach geeigneten Klettermöglichkeiten für die Ausbildung und die Kinder- und Jugendarbeit, zeichne sich nun eine Lösung ab, verriet Grimm. Demnach möchte die Sektion Osnabrück die alte Kletterwand der Britischen Armee an der Sporthalle Eversburg in Eigenregie für Ausbildungs- und Trainingszwecke nutzen. Derzeit laufen diesbezüglich Verhandlungen mit dem Osnabrücker Sportclub (OSC).

Weniger gut fiel die Bilanz der „Osnabrücker Hütte“ aus. Nach einem langen Winter und aufgrund eines verregneten Sommers wurde das Ziel von 1000 Übernachtungen weit verfehlt. Mit 648 Nächtigungen fiel das Ergebnis der Hütte  im Großelendtal am Nationalpark Hohe Tauern (Österreich) schlechter aus als in den Vorjahren.

Da in naher Zukunft einige Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an der „Osnabrücker Hütte“ anstehen, fungiert der neue 1. Vorsitzende Helmut Rathmann bis zur Mitgliederversammlung im kommenden Jahr auch weiterhin als Hüttenreferent. „Es macht keinen Sinn, jemandem das laufende Geschäft zu übergeben“, betonte Grimm, die ihrem Nachfolger viel Erfolg für seine neue Aufgabe wünschte.

Personelle Veränderungen gab es auch im Beirat. Johannes Lahrmann wurde zum Naturschutzreferenten gewählt. Manu Hallbrügge ist sein Stellvertreter. Zudem vertritt Verena Albers künftig die Interessen der Jugend im Beirat. Neben zahlreichen Ehrungen für 25-jährige, 40-jährige und 50-jährige Mitgliedschaft konnte Grimm als beinahe letzte Amtshandlung das Ehrenmitglied Gunter Wrensch für seine 60-jährige Mitgliedschaft in der Sektion Osnabrück auszeichnen.


 

 
Ausstellung Himalaya

Ab 20.03.2015 ist die Ausstellung „Über den Himalaya“ im Alpinen Museum auf der Praterinsel in München geöffnet. Gezeigt wird eine Auswahl von über 100 Aquarellen und Zeichnungen und über 100 Objekten, die die Münchner Wissenschaftler Hermann, Adolph und Robert Schlagintweit von ihrer Reise nach Indien und in die angrenzenden Gebirgsregionen mitgebracht haben.


 

 
Bouldercup 2015

weitere Infos ........


 

 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5